14.06.2018 | Pressemitteilungen

Erstes „AI-Camp“ am 21. Juni in Wolfsburg

Experten laden Interessierte zur Diskussion über Künstliche Intelligenz ein

Sie gilt als eine der großen Zukunftstrends, ist aber zugleich schon allgegenwärtig: die Artificial Intelligence (AI). Wie jede technologische Revolution wirft sie Fragen nach dem Nutzen sowie dem sinn- und verantwortungsvollen Einsatz auf. Die Diskussion dieser Fragen steht im Mittelpunkt des ersten AI-Camp Wolfsburg am 21. Juni 2018 um 17 Uhr. Dazu laden der InnovationsCampus der Wolfsburg AG und die Weissenberg Business Consulting GmbH in das Atrium des InnovationsCampus Wolfsburg, Major-Hirst-Straße 11, in 38442 Wolfsburg ein. Keynote-Speaker ist AI-Spezialist Klaas Bollhoefer, Gründer und Geschäftsführer von Birds on Mars GmbH, für den der Erfolg von AI vor allem im geschickten Zusammenspiel von menschlicher und künstlicher Intelligenz liegt. Das AI Camp ist ein neues Veranstaltungskonzept und eine Aktivität unter dem Dach von #WolfsburgDigital. Interessenten melden sich über www.ai-camp.de oder per E-Mail an anmeldung@ai-camp.de für die Veranstaltung an.

Künstliche Intelligenz verändert viele Lebensbereiche. In der Wirtschaft, insbesondere in der Automobilindustrie, gehören intelligente Computer bereits zum Alltag. Die Sprecher auf dem AI-Camp setzen sich dementsprechend aus Experten zu Automotive, Logistik und Industrie 4.0 zusammen. Auch Hartwig Erb, erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, hält einen Impulsvortrag. Sein so genannter Lightning Talk beschäftigt sich mit den Ängsten, die die Digitalisierung bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Unternehmen schürt. Nach den Impulsen ist das Plenum gefragt, eigene Schwerpunkte und Meinungen in das Panel und die Open-Space Diskussion einzubringen.

Der Ablauf des AI-Camps im Überblick

17:00 Doors Open, Networking
18:00 Eröffnung und Begrüßung
18:15 Keynote
18:35 Lightning Talks (8-10 á 6 min)
19:45 Panel mit den Sprechern
20:15 Pause/Networking
20:45 Open Space
22:45 Ende