06.03.2018 | Wolfsburg AG

Verkauf des Kunstkalenders 2018 schafft zusätzlichen Ausbildungsplatz

Ob Acrylmalerei, Tuschezeichnung, Skulptur oder Fotografie: Die Motive im ready4work-Kunstkalenders 2018 sind so vielfältig wie die Künstler, die sie geschaffen haben.

Zum 14. Mal stellte die Künstlergruppe „10KW - 10 Künstler Wolfsburgs“ dafür ausgewählte Werke zur Verfügung. Als Gastkünstler hatten Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule mitgewirkt. Den Verkaufserlös der 400 Exemplare umfassenden Auflage in Höhe von 7600 Euro übergaben die 10KW heute an Klaus Mohrs, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ready4work. „Kunst und Bildung bilden eine spannende Kombination, vor allem wenn daraus ein Beitrag für zusätzliche Ausbildungsplätze in Wolfsburg und der Region entsteht. Mithilfe der Wolfsburger Künstlerinnen und Künstler funktioniert diese Kombination seit vielen Jahren“, freute sich Mohrs. Die Volkswagen Group Services GmbH und die Wolfsburg AG leisteten finanzielle Unterstützung bei der Produktion des Kalenders.

Den gesamten Verkaufserlös stellt der Förderverein ready4work e.V. dem RegionalVerbund für Ausbildung (RVA) zur Verfügung. Seit 2005 wurden durch diese Aktion insgesamt 24 zusätzliche Ausbildungsplätze gefördert.