28.11.2017

Städteranking 2017: Wolfsburg liegt erneut weit vorn

Auch in 2017 belegt Wolfsburg einen der vorderen Plätze im aktuellen Städteranking der Wirtschaftswoche, Immobilienscout24 und des Instituts der deutschen Wirtschaft Consult GmbH.

Seit vielen Jahren ist die Stadt unter den besten zehn Städten bundesweit platziert, in Niedersachsen ist sie Spitzenreiter. Die jährliche Auswertung fragt, in welchen Städten es sich am besten leben und arbeiten lässt und wo in Deutschland die größten Wachstumspotenziale liegen

Das Ranking vergleicht anhand von drei Indizes auf Basis von mehr als 100 Indikatoren den Status Quo (Niveauranking), die Entwicklung (Dynamikranking) und die Zukunftsfähigkeit (Zukunftsindex) der 70 deutschen Großstädte mit mindestens 100 000 Einwohnern, darunter auch Wolfsburg und Braunschweig. Im kürzlich veröffentlichten Bericht für 2017 belegt Wolfsburg die Plätze 5 (Zukunft), 7 (Niveau) und 16 (Dynamik).

Der Zukunftsindex prüft, wie gut deutsche Großstädte auf künftige Herausforderungen vorbereitet sind. Hier verteidigte Wolfsburg den bereits im Jahr 2016 erreichten fünften Rang. In keiner anderen Großstadt sammeln sich mehr Forschungs- und Entwicklungsangestellte und mehr Ingenieure je Einwohner als in Wolfsburg. Aber auch ein hohes Maß an Industrie 4.0-affinen Branchen tragen in Wolfsburg zur erfolgreichen Standortentwicklung bei.

Bei der Bewertung der derzeitigen Wohn-, Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftssituation (Niveauranking) anhand von 52 Indikatoren hält Wolfsburg das Niveau von 2016 und landet wieder auf dem siebten Platz. Die Stadt punktet vor allem mit der Leistungsfähigkeit des Arbeitsmarktes und ihrer Wirtschaftsstruktur. Wolfsburg weist neben Ulm die höchsten Gewerbesteuerhebesätze auf. Mit dem höchsten Pendlersaldo je Einwohner wird zudem die regionale Bedeutung des Arbeitsstandorts Wolfsburg deutlich.

Die Entwicklung der letzten fünf Jahre anhand von 40 Indikatoren wird im Dynamikranking abgebildet. Hier schafft es Wolfsburg nach Spitzenplätzen in den Vorjahren zwar insgesamt nur noch auf Platz 16, belegt aber weiterhin erste Plätze bei der Bewertung des Arbeitsmarktes.

Mehr Informationen unter www.iwconsult.de/leistungen-themen/branchen-und-regionen/staedteranking-2017/