05.07.2011 | Wolfsburg AG

Schülerwettbewerb promotion school - beste Geschäftsideen prämiert

„House of Nature“, ein neuartiges Energiesparhaus mit besonderer Isolierung, heißt die Siegeridee des Teams „Breath“ des Schöninger Gymnasiums Anna-Sophianeum im Wettbewerb promotion school 2011.

Auszeichnungen empfingen auf der heutigen

Prämierungsfeier im Beisein von Wolfsburgs

Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke neun weitere Teams aus der gesamten Region. Zu den Gewinnern zählen auch zwei Teams vom Ratsgymnasium Wolfsburg.

Neben hochwertigen Sachpreisen im Wert von insgesamt 8000 Euro wurden Sonderpreise der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, von Prof. Faltin, Leiter

Arbeitsbereich Entrepreneurship an der FU Berlin, der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg sowie der TU Clausthal vergeben. Über den Sonderpreis der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, ein Seminar zum Thema „Moderne Umgangsformen“ sowie Geldpreise kann sich das Team „proCuna“ vom Ratsgymnasium Wolfsburg freuen. Die Berufsbildende Schule 1 in Wolfsburg erhielt als Schule mit den meisten Teilnehmern zudem einen Bildungsscheck in Höhe von 500 Euro.

 

Insgesamt 700 Schülerinnen und Schüler aus 19 Schulen nahmen in diesem Jahr an dem von der Wolfsburg AG und projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH veranstalteten Wettbewerb teil.

 

Innerhalb von drei Monaten entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Geschäftsideen und arbeiteten diese schrittweise zu fundierten Geschäftsmodellen aus. Dabei setzten sie sich mit Themenfeldern wie Ideenkreation, Markt und Wettbewerbsanalyse und Vermarktungsstrategie auseinander. Unterstützung erhielten die Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit von Mitarbeitern des InnovationsCampus der Wolfsburg AG und der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH sowie weiteren Experten.