16.11.2012 | Wolfsburg AG

Prämierung von „Idee 2012“ und „promotion school“

Ihren Sinn für zukunftsträchtige Geschäftsmodelle und innovative Ideen zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wettbewerbe „Idee 2012“ und „promotion school“. Am 15. November fand nun die Entrepreneurship Prämierung statt, bei der die Sieger von Idee 2012 gekürt wurden.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von promotion school gab es nach der Hauptprämierung im Sommer nun noch die Verleihung von Sonderpreisen. Austragungsort der erstmalig gemeinsam veranstalteten Prämierung der beiden Wettbewerbe war die Volkswagen Arena Wolfsburg.

 

„Die Wettbewerbe bieten Wirtschaftstalenten und Gründungsinteressierten eine Plattform für die Präsentation ihrer Ideen in einem professionellen Umfeld. Gleichzeitig schaffen sie frühzeitig einen Anreiz, sich überhaupt mit den Themen Geschäftsidee und Unternehmensgründung kreativ auseinanderzusetzen.

 

Die Wettbewerbe sind ein Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Kultur für wirtschaftliches Denken und Handeln in unserer Region“, betont Oliver Syring, Vorstand der

Wolfsburg AG und Geschäftsführer der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH.

 

Auf dem ersten Platz bei Idee 2012 landete die Firma SICCUS, gegründet von Paul Penner und Stefan Bosse, die den innovativen Sektverschluss „dego“ entwickelt, der das Verfahren der Flaschengärung optimiert. Die Schaumwein-Produktion könnte mit Hilfe dieser Idee revolutioniert werden, da dieses Verfahren günstiger und einfacher ist. Auf dem zweiten Platz landete Smarboo – Smart Artist Booking, ein Künstlerportal, das Künstlern die Agentur ersetzt. Die Online-Tauschbörse „Unser Kleiderschrank“ belegte Rang drei. Ausgezeichnet wurde zudem Andreas Hermann für seine Vision Mobilität der Zukunft: Er entwickelte die Idee des faltbaren Autos, dem Volkswagen FOLD.

 

Nach den erfolgreichen Prämierungen der Regionsgewinner im Sommer, erfolgte nun die Verleihung der Sonderpreise bei promotion school. Preise gab es für die Ideen eines höhenverstellbaren Kühlschranks, eine Lenkradkühlung, eine App, die Wartezeiten beim Arzt organisiert, eine Jacke die durch Solarzellen Energie produziert sowie für eine Nagellackflasche, die aufgrund ihrer besonderen Konzeption bis zum letzten Tropfen zu leeren ist. Die Gewinner freuten sich über hochwertige Preise wie Stipendien inklusive Studienplatzgarantie an der Ostfalia, Erstattung der Studiengebühren für ein Semester Studium der Informatik/Wirtschaftsinformatik oder der Technischen Informatik an der TU Clausthal, einen Besuch im Labor für Entrepreneurship von Professor Günter Faltin in Berlin sowie Geldpreise.