21.12.2020 | Digitale Mobilität

Modellprojekt „Smart Cities“: Wolfsburgerinnen und Wolfsburger reichen 100 Ideen für ihre Stadt ein

Vorschläge werden geprüft und fließen in die Smart-City-Strategie der Stadt

Amazons Alexa mit Wissen aus der Wolfsburger Verwaltung ausstatten, Fahrradschnellwege zwischen den Ortsteilen und in der Innenstadt errichten oder Infoscreens an Bushaltestellen installieren - das sind nur drei von mehr als 100 Ideen, die Wolfsburgs Bürgerinnen und Bürger beim ersten Beteiligungsformat innerhalb des Modellprojekts "Smart Cities" einreichten.

Auf der eigens für den Ideenaufruf eingerichteten Online-Plattform konnten die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger bis zum vergangenen Sonntag ihre Vorschläge hochladen, die Ideen anderer bewerten und kommentieren sowie drei von zehn Smart City-Handlungsfeldern auswählen, die aus ihrer Sicht am wichtigsten sind. Die Stadtverwaltung prüft nun alle Vorschläge und bringt sie bestenfalls in die Smart-City-Strategie ein. Die Ideen sind noch bis Mitte Januar unter https://wolfsburg.de/dubistgefragt einzusehen. Bei der Auswahl der wichtigsten Handlungsfelder der Smart City Wolfsburg erhielt das Handlungsfeld Mobilität die meisten Stimmen, gefolgt von den beiden Handlungsfeldern Digitale Verwaltung und Digital- und Dateninfrastruktur. Das nächste Smart City-Beteiligungsprojekt ist schon in der Vorbereitung. Voraussichtlich im Februar startet eine Umfrage zur Teilhabe in der Smart City.

Mit innovativen Ideen hat sich die Stadt Wolfsburg für das Förderprogramm "Modellprojekte Smart Cities: Stadtentwicklung und Digitalisierung" der Bundesregierung beworben und überzeugt. Als eine von bundesweit 13 Regionen erhielt sie 2019 den Zuschlag in der ersten Welle. Ziel des Modellprojektes ist es, die Digitalisierung strategisch im Sinne einer integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung zu gestalten. Dabei stehen Projekte im Mittelpunkt, die durch den Einsatz digitaler Technologien Mehrwerte für die Bürgerinnen und Bürger schaffen.

Die Grundlage für die städtische Digitalisierung hat die Stadt Wolfsburg bereits 2016 mit der Initiative #WolfsburgDigital gelegt. Ziel der gemeinsamen Initiative der Stadt Wolfsburg und Volkswagen ist es, die Stadt zur digitalen Modellstadt zu entwickeln. Mit dem Förderprogramm "Modellprojekte Smart Cities" geht Wolfsburg nun den nächsten großen Schritt auf dem Weg zur digitalen Stadt.

Weitere Informationen zur Smart City Wolfsburg und zur Initiative #WolfsburgDigital gibt es auf https://wolfsburg.de/smartcity und auf https://wolfsburgdigital.org.