08.06.2018 | Bildung

Internationale Fachkräfte für regionale Pflegebetriebe

Wolfsburg AG stellt Programm „Into the Job“ vor

Die Pflegebranche rekrutiert zunehmend Fachkräfte im Ausland. Viele Betriebe sind mit den auf diese Weise gewonnenen Mitarbeitern zufrieden. Allerdings schätzen sie den Aufwand für die Anwerbung als hoch ein, zeigte eine Studie der Bertelsmann-Stiftung bereits 2015. Um diese Hürde besser meistern zu können, unterstützt die Wolfsburg AG Pflegeeinrichtungen und -dienste der Region mit dem Programm „Into the Job“. Die darin enthaltenen Leistungen zur Rekrutierung, Integration und Qualifizierung insbesondere examinierter Fachkräfte aus China stellt das Unternehmen am 18. Juni 2018 ab 14 Uhr in Braunschweig, Frankfurter Straße 284, bei der Allianz für die Region GmbH vor. Die Veranstaltung richtet sich an Verantwortliche in der Pflegebranche. Um vorherige Anmeldung unter Telefon 05361.897-4659 oder per E-Mail an bildungsagentur@wolfsburg-ag.com wird gebeten.

„Heute ankommen, morgen arbeiten – das funktioniert bei der Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland auch in der Pflegebranche nur selten. Unser Ziel ist es, diesen Prozess zielgerichtet zu unterstützen und für die Betriebe und die neuen Mitarbeiter gleichermaßen gewinnbringend zu gestalten“, sagt Bernd Manthey, Leiter BildungsAgentur der Wolfsburg AG.

Die Schwerpunkte des Programms liegen neben dem Rekrutieren auch auf dem Qualifizieren und Integratieren von Fachkräften aus China. Dazu gehören im ersten Schritt die Hilfe bei der Ausschreibung, Sichtung und Auswahl sowie den Einreiseformalitäten für die Bewerber, die bereits über das Sprachniveau B1 verfügen. In Deutschland erhalten die Pflegefachkräfte für sieben Monate Wohnraum, Begleitung bei Behördengängen, Angebote zur sozialen Integration und eine berufsbegleitende Fach- und Sprachqualifikation. „Das sind für die Mitarbeiter wichtige Faktoren, um sich Einleben zu können und auch beruflich langfristig erfolgreich zu sein. Den Unternehmen erleichtert es, sich auf ihr oft eng getaktetes Tagesgeschäft zu konzentrieren“, erläutert Projektleiterin Heidrun Othmer.

Hintergrund

Mit dem Programm „Into the Job“ unterstützt die Wolfsburg AG seit 2013 insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Rekrutierung und Integration von ausländischen Fachkräften. Das individualisierte Qualifizierungsangebot bereitet die Teilnehmer bereits im Heimatland auf ihre Tätigkeit in den Unternehmen vor. In der anschließenden Integrationsphase erhalten Unternehmen und Fachkräfte eine umfassende Begleitung.