14.10.2020

HPC Ladepark entsteht auf dem Forum AutoVision

Modernste Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Zweiter öffentlicher Schnellladepark in Wolfsburg im Bau.

HPC-Ladepark mit Blick zur Major-Hirst-Straße

In Wolfsburg geht der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge weiter voran. Dazu errichtet die Firma IONITY, die später den Ladepark auch betreibt, sechs Ladesäulen auf dem Forum AutoVision in Wolfsburg.

Mit einer Ladeleistung von bis zu 350 kW können noch in diesem Jahr E-Fahrzeuge mit Combined-Charging-System (CCS)-Stecker in kürzester Zeit wieder aufladen. Die Ladedauer ist abhängig von Leistungsaufnahmefähigkeit des Fahrzeugs. Ein Volkswagen ID.3 mit 125 kW Leistung lädt beispielsweise in 30 Minuten Strom für rund 350 Kilometer Strecke. Der Ladepark wird rund um die Uhr öffentlich zugänglich sein.

Neben den Mietern und Gästen des Forum AutoVision erfasst der Standort den Knotenbereich der A39 mit der Heinrich-Nordhoff-Straße und ist für die Pendler und Einwohner von Fallersleben und der westlichen Kernstadt sehr gut erreichbar.

Hintergrund

Die Ertüchtigung der Ladeinfrastruktur ist Teil des Geschenks von Volkswagen anlässlich des 80. Geburtstags der Stadt Wolfsburg. Ein erster Schnellladepark war bereits im Juni 2019 an der E-Mobility-Station an der Braunschweiger Straße in Betrieb gegangen. Zwei weitere Ladeparks sollen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen, bis Ende 2020 folgen: im Allerpark und am Detmeroder Markt. Der Ausbau der urbanen Schnellladeinfrastruktur erfolgt unter dem Dach der Initiative #WolfsburgDigital.