13.05.2015 | Wolfsburg AG

Fachkräftemangel: Wolfsburg AG informierte über Qualifizierungsprojekt „Into the Job“

Interessierte Unternehmen gesucht

Die Botschaft der heutigen Informationsveranstaltung war klar: in unserer Region fehlen Fachkräfte. In anderen Ländern Europas dagegen sind gut ausgebildete und qualifizierte Menschen auf der Suche nach einer festen Anstellung. Doch warum begreifen Unternehmen diese Situation noch zu selten als Chance? Wie es gehen kann, zeigen die Partner des Qualifizierungs- und Integrationsprojekts „Into the Job“. Gemeinsam mit den Volkshochschulen Braunschweig und Wolfsburg qualifiziert die Wolfsburg AG derzeit acht Berufskraftfahrer aus Portugal für den deutschen Arbeitsmarkt. Über den Projektverlauf und die Chancen für die regionale Wirtschaft informierte die Wolfsburg AG heute Partner und potenzielle Arbeitgeber in einer Veranstaltung.

Neben Sprachkursen werden die Projektteilnehmer während einer viermonatigen Orientierungs- und Arbeitsphase auf die Arbeitsabläufe bei der Gübau Spedition GmbH in Wolfsburg vorbereitet. Außerdem erhalten sie Unterstützung im Alltag. So wurden in der Projektphase Prozesse erarbeitet, um künftig für die Aufnahme ausländischer Fachkräfte gerüstet zu sein. Unkomplizierte Unterstützung bietet dabei zum Beispiel die Volksbank BraWo. Sie entwickelte innerhalb der Projektphase die notwendigen Schritte rund um das Thema Finanzen. Checklisten vereinfachen auch künftigen Neuankömmlingen den Gang zur Bank.

Insgesamt nehmen in diesem Jahr acht portugiesische Berufskraftfahrer zwischen 31 und 50 Jahren an „Into the Job“ teil. Mit Unterstützung der AutoVision Portugal wurden sie Ende 2014 in einem Bewerbungsprozess ausgewählt. Im ersten Durchgang 2013 nahmen 12 Portugiesen teil. Fast alle wurden am Ende des Programms in eine feste Anstellung übernommen. Interessierte Unternehmen können sich unter 05361.897-4631 oder per Mail an christian.provenziani@wolfsburg-ag.com über das Projekt informieren.