09.02.2012 | Wolfsburg AG

Erfolgreicher Auftakt der Veranstaltungsreihe „Demografie und Pflege“ der Wolfsburg AG

Der erste Teil der Veranstaltungsreihe „Demografie und Pflege“ der Wolfsburg AG startete am 7. Februar erfolgreich.

Die Teilnehmer, überwiegend Fachpersonal aus dem Pflegebereich aus Braunschweig, Salzgitter, Oldenburg und Wolfsburg, informierten sich im Workshop „Intelligente Technik in der Pflege“ über den gezielten Einsatz von Hilfsmitteln in der Pflege und bei der Betreuung von älteren Menschen.

 

Der Auftaktveranstaltung folgen eine Veranstaltung im Frühsommer für pflegende Angehörige sowie ein weiterer Vortrag im Herbst, der wiederum an professionelle Pflegekräfte adressiert ist. „Demografie und Pflege sind Themen, die unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren begleiten werden. Daher ist es wichtig, sowohl die Fachkräfte aus der Pflege weiter zu qualifizieren, als auch die Betroffenen und Angehörigen frühzeitig zu sensibilisieren“, sagt Kathrin Ebeling, Leiterin Forum Gesundheit und Demografie der Wolfsburg AG. Ziel der Veranstaltungsreihe ist, den Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und innovative Lösungen für die Region zu finden.

 

Im heutigen Workshop „Intelligente Technik in der Pflege“ gaben die Referenten einen fundierten Überblick über pflegerelevante Themengebiete, wie den technischen Einsatz bei Demenzkranken, Medikamentenversorgung sowie Dokumentation und Aktivitätenmonitoring bei stationärer Pflege. Es wurden bundesweite Projekte vorgestellt, die assistive und intelligente Technik bereits erfolgreich eingesetzt haben.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe erhalten Interessierte per E-Mail (plusraum@wolfsburg-ag.com) und telefonisch unter 05361-897.4554.