13.07.2020 | Zukunftsthemen

promotion school 2020: Die besten Geschäftsideen digital ausgezeichnet

Team von Wolfsburger Carl-Hahn-Schule unter den 16 Finalisten/ Schülerinnen und Schüler aus Peine, Braunschweig und Goslar gewinnen

Moderator Georg Pötzsch gab die diesjährigen Gewinner in einer Online-Prämierung bekannt.

Mobilität, Gesundheit und Umwelt sowie Produkte, die das Leben in Zeiten der Digitalisierung und Corona-Beschränkungen einfacher machen – darum drehten sich in diesem Jahr die meisten Geschäftsideen im Schülerwettbewerb promotion school. Bei der erstmals komplett digitalen Ausgabe feilten 445 Schülerinnen und Schüler aus 13 Schulen der Region an insgesamt 127 Geschäftsideen und Prototypen. 16 davon schafften es in die Endrunde, darunter auch das dreiköpfige Team „Seoul Dynasty“ von der Carl-Hahn-Schule. Die besten acht Teams zeichnete das promotion school-Team heute in einer Online-Prämierung mit Sachpreisen im Gesamtwert von 5000 Euro aus. Das Siegertreppchen bestiegen Teams aus Peine, Braunschweig und Goslar.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Wettbewerbsrunde beeindruckten mit Ideenreichtum und zum Teil sehr ausgereiften Konzepten. Den ersten Platz sicherte sich das Team „Back Belt – Under Pressure“ von der IGS Peine. Die Schüler entwickelten einen Haltungsgurt mit Akkupressurfunktion gegen Rückenschmerzen. Auf den zweiten Platz schaffte es das Team „TheTailors“ von der Otto-Bennemann-Schule Braunschweig mit einer Konfigurationserweiterung für Online-Änderungsschneidereien. Damit können bereits getragene Kleidungsstücke aufgepeppt und nach eigenen Wünschen geändert, gestaltet und individualisiert werden. Über den dritten Platz freute sich das Team „KMSJ MedInnovation“ von der BBS 1 am Stadtgarten in Goslar, das ein Pflaster für Menschen mit Laktoseintoleranz präsentierte. Das Team der Carl-Hahn-Schule aus Wolfsburg kam mit der Idee einer DatingApp, die mittels eines Ortungsarmband funktioniert, unter die Top 16.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Geschäftsmodellwettbewerb erstmals komplett digital statt. Anstelle von Live-Pitches vor einer Jury aus Vertretern der regionalen Wirtschaft und Verwaltung reichten die 16 Finalisten ihre Präsentationen als Videobeitrag ein. Wertvolle Tipps für diesen digitalen Pitch erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zuvor in drei Webinaren. Auch die traditionelle Prämierungsfeier fand heute online statt. Dafür drehte das Wettbewerbsteam im Vorfeld einen kurzen Film, in dem die Gewinner beinahe wie gewohnt verkündet wurden. Die Prämierung gibt es hier zu sehen: www.promotionschool.de/ueber-uns/praemierung   

promotion school ist ein Schülerwettbewerb für die 9. bis 13. Klassen an allgemein- und berufsbildenden Schulen in der Region Braunschweig-Wolfsburg. Er wurde 2004 von der Wolfsburg AG ins Leben gerufen und wird seit 2013 von der Allianz für die Region GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und der Wolfsburg AG veranstaltet. Ziel des Wettbewerbs ist die Vorbereitung der Jugendlichen auf die Herausforderungen der digitalen Transformation und der damit verbundenen komplexer werdenden Arbeits- und Lebenswelt.

Weitere Informationen unter www.promotionschool.de.