16.08.2011 | Wolfsburg AG

Automotive Cluster der Metropolregion stärkt Mittelstand

In der traditionell stark von der Automobilindustrie und einer hohen Zuliefererdichte geprägten Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg stehen mittelständische Unternehmen vor der Herausforderung ihre Produkte und Dienstleistungen ständig auf sich verändernde Bedürfnisse der Mobilitätswirtschaft einzustellen.

„Das Automotive Cluster ist mit zahlreichen Partnern aus Wirtschaft und Forschung ideal aufgestellt, um in der Metropolregion eine themen- und branchenübergreifende Plattform zur Stärkung insbesondere der regionalen klein-und mittelständischen Unternehmen der Automobilwirtschaft zu schaffen“, sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V., der am 12. April 2011 zum Vorsitzenden des Industrie- & Forschungsbeirats des Automotive Clusters bestellt wurde.

 

Mit der Bestellung des Vorsitzenden des Industrie- & Forschungsbeirats und der bereits im März erfolgten Ernennung der Steuerungsgruppe ist das Automotive Cluster nun vollständig aufgestellt. Der Industrie- & Forschungsbeirat beurteilt die wissenschaftliche Qualität von Projekten und Vorhaben.

 

Partner für die Umsetzung des Automotive Clusters ist die CARLECTRA GmbH, mit Sitz in Gifhorn. „Wir betreiben seit mehreren Jahren in der Metropolregion ein mittelständisches Netzwerk für Fahrzeugelektronik und sind dadurch mit den Interessen und Bedarfen von kleinen und mittleren Unternehmen der Automobilzulieferindustrie bestens vertraut“ sagt Matthias Keune, Geschäftsführer der CARLECTRA GmbH.

 

 

Hintergrund:

 

Das Automotive Cluster der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Automobilindustrie bei der Generierung von Marktzugängen, dem beschleunigten Transfer von Wissenschaft in die Anwendung und dem Austausch zwischen Politik und industriellen Partnern. Die Umsetzung des Automotive Clusters erfolgt durch den Verein Wirtschaft in der Metropolregion, der gegenwärtig 34 Mitglieder zählt, gemeinsam mit den finanziell beteiligten Partnern, den drei Wachstumsinitiativen Wolfsburg AG, projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH und hannoverimpuls GmbH. Weitere Projektpartner unterstützen bei Vermarktung, Veranstaltungen sowie der Vernetzung auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Ein Schwerpunkt des Clusters liegt auf der Anbahnung von Kooperationsprojekten und Forschungspartnerschaften. Zur Sicherung und zum Ausbau regionaler Kompetenzen und Wettbewerbsfähigkeit sollen frühzeitig marktfähige Trends erkannt und der Transfer in regionales Know-how beschleunigt werden. Weitere thematische Schwerpunkte umfassen die Nachwuchsförderung, Wettbewerbe, themenbezogene Veranstaltungen und die Internationalisierung.