08.07.2015 | Wolfsburg AG

720 Teilnehmer beim Schülerwettbewerb promotion school

Der von der Wolfsburg AG 2004 ins Leben gerufene Wettbewerb promotion school kürte gestern die besten Geschäftsmodelle. Auf den ersten Plätzen landeten Teams aus Wolfsburg, Schöningen und Peine.

Von einer medizinischen Armbanduhr über eine Burger-Esshilfe bis hin zu einer App für Gebärdensprache – die Ideen der über 720 Teilnehmer des Schülerwettbewerbs promotion school 2015 sind originell und vielversprechend. Über 210 Beiträge reichten die Schülerinnen und Schüler aus den Städten Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie den Landkreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel für den Wettbewerb um das beste Geschäftsmodell ein. Die Prämierung der besten Teams fand heute in der Stadthalle Gifhorn statt. Ganz oben auf dem Siegerpodest landete für die Teilregion Braunschweig/

Helmstedt/Wolfenbüttel das Team „mPad“ vom Gymnasium Anna-Sophianeum in Schöningen. Sieger der Teilregion Goslar/Peine/Salzgitter ist das Team „IsaJen“ vom Gymnasium am Silberkamp in Peine. In der Teilregion Gifhorn/Wolfsburg belegte das Team „Die Füchse“ (Foto) von der Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg den ersten Platz. Den 2004 von der Wolfsburg AG ins Leben gerufenen Wettbewerb veranstaltet seit 2013 die Allianz für die Region GmbH in Kooperation mit der Wolfsburg AG, Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, der Braunschweigischen Landessparkasse sowie der Kreissparkasse Peine.

Das Schöninger Team „mPad“ überzeugte im Wettbewerb mit der Idee einer Steckerleiste im Baukastenprinzip. Diese soll PC-Nutzern helfen, unterschiedliche Anschlüsse zu kombinieren und so Strom- und Datenübertragung möglich zu machen.

Das Team „Isajen“ aus Peine entwickelte ein innovatives Rollstuhlsystem, das ein barrierefreieres Leben ermöglicht.

Mit seiner Idee eines intelligenten Autoschlüssels erreichte das Team „Die Füchse“ aus Wolfsburg den ersten Platz. Der innovative Schlüssel verfügt über eine Navigationsfunktion und speichert Fahrzeuginformationen wie Baujahr, Motorisierung und Reichweite.