11.05.2011 | Wolfsburg AG

5. Wolfsburger Aktionsbeirat unterstützt ready4work

„Wir gestalten die Zukunft von jungen Menschen in der Region farbenfroh“ lautete zum fünften Mal das Motto des Wolfsburger Aktionsbeirats ready4work. 240.723 Euro betrug am Ende der Veranstaltung die Höhe der Spendensumme, die Mitglieder und Partner des 2006 gegründeten Gremiums für die Finanzierung zusätzlicher Ausbildungsplätze zusagten.

„Die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene ist über ready4work und den RegionalVerbund für Ausbildung e.V. in der regionalen Bildungslandschaft verankert. Dieses Engagement stärkt auch unseren Wirtschaftsstandort insgesamt“, freute sich Bernd Osterloh, Vorsitzender des Fördervereins ready4work e.V. Der Verein fördert Jugendliche, die trotz eigener Bemühungen seit mehr als einem Jahr ohne Ausbildungsplatz sind. Seit 2003 wurden dadurch 335 zusätzliche Lehrstellen mitfinanziert.

 

Der Aktionsbeirat initiiert Aktionen, sammelt Spenden und gewinnt neue Partner und Mitglieder für den Förderverein ready4work e.V. „Mit ihrer anhaltenden Spendenbereitschaft zeichnen sich alle Beteiligten durch hohe gesellschaftliche Verantwortung aus. Dass dabei Wolfsburger, Gifhorner und Helmstedter Akteure eng zusammenarbeiten, spricht für

unsere Region“, sagte Wolfsburgs Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke, der zu den Promotoren des Aktionsbeirats

gehört.