12.05.2011 | Bildung

1. Regionaler Bildungstag ist voller Erfolg - „Allianz für die Region“ lobt Bildungspreis aus

Als „Allianz für die Region“ veranstalteten die projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH und die Wolfsburg AG heute den 1. Regionalen Bildungstag in der Braunschweiger Milleniumhalle. Rund 300 bildungsinteressierte Gäste folgten einer hochkarätigen Podiumsdiskussion, sowie attraktiven Vorträgen zu Anforderungen an aktuelle Bildungsangebote und beispielhaften Projekten aus der Region.

Welche Bildung brauchen wir? Wo liegen die Stärken und wo die Schwachpunkte im Angebot? Diese Fragen wurden auf dem 1. Regionalen Bildungstag von Experten aus Wirtschaft, Bildung und Politik diskutiert. Lebenslanges Lernen und die Vermittlung von Kompetenzen gewinnen weltweit immer stärker an Bedeutung und standen auch am Bildungstag im Mittelpunkt.

 

„Wir freuen uns über das überaus positive Feedback der Menschen aus der Region. Die Diskussion hat gezeigt, dass sich die Besucher des 1. Regionalen Bildungstages der Bedeutung einer zeitgemäßen und umfassenden Bildung bewusst sind. Die heutige Veranstaltung markiert den Auftakt zur weiteren Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten in unserer Region“, resümiert Dirk Warnecke, Geschäftsführer der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH.

 

Mit dem 1. Regionalen Bildungstag stellte die „Allianz für die Region“ ebenfalls ihre Konzepte im regionalen Handlungsfeld Bildung dar. Mit zahlreichen Partnern aus der Region soll daran gearbeitet werden, bis zum Jahr 2020 eine der TOP-Bildungsregionen in Deutschland aufzubauen.

 

„Dabei müssen wir uns die Frage stellen, was gute Bildung bedeutet und welcher passgenauen Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene es zukünftig bedarf. Die Aus- und Weiterbildung der Menschen in unserer Region ist von immenser Wichtigkeit. Sind diese nicht optimal, werden wir im Wettbewerb mit anderen Regionen nicht bestehen können“, sagte Julius von Ingelheim, Geschäftsführer der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH und Sprecher des

Vorstands der Wolfsburg AG.

 

Erfolgreiche laufende Projekte für Jugendliche sind unter anderem das BONA-Konzept zur Berufsorientierung und Nachwuchssicherung für gewerblichtechnische Berufe sowie promotion school, ein Gründungswettbewerb für Schüler.

 

Bildungspreis ausgelobt

 

Erfolgreiche Schlusspunkte des 1. Regionalen Bildungstages waren die Auslobung eines Bildungspreises und die Aktivierung eines Bildungsservers. Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Bildungspreis wird in drei Kategorien vergeben: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Bewerben können sich nachhaltige und vernetzte Projekte deren Erfolg messbar ist.

 

Durch den Bildungspreis sollen die Menschen der Region dazu motiviert werden, gemeinsam mit der „Allianz für die Region“ eine TOP-Bildungsregion 2020 zu entwickeln. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2011.

 

Die Anmeldung und Bewerbung zum Bildungspreis ist ab heute, über den Regionalen Bildungsserver www.wir-sind-bildung.de, freigeschaltet. Mit dem Bildungsserver wird ein Netzwerk für den Bereich Bildung aufgebaut, an dem sich jeder Bürger der Region beteiligen und über Bildung informieren kann. Zudem kann über die Frage „Welche Bildung brauchen wir“? diskutiert werden.