19.06.2018 | Wolfsburg AG

Erstes AI-Camp in Wolfsburg

Experten laden Interessierte zur Diskussion über Künstliche Intelligenz ein

Sie gilt als eine der großen Zukunftstrends, ist aber zugleich schon allgegenwärtig: die Artificial Intelligence (AI). Wie jede technologische Revolution wirft sie Fragen nach dem Nutzen sowie dem sinn- und verantwortungsvollen Einsatz auf. Die Diskussion dieser Fragen steht im Mittelpunkt des ersten AI-Camp Wolfsburg am 21. Juni 2018 um 17 Uhr. Dazu laden der InnovationsCampus der Wolfsburg AG und die Weissenberg Business Consulting GmbH in das Atrium des InnovationsCampus Wolfsburg, Major-Hirst-Straße 11, in 38442 Wolfsburg ein. Keynote-Speaker ist AI-Spezialist Klaas Bollhoefer, Gründer und Geschäftsführer von Birds on Mars GmbH, für den der Erfolg von AI vor allem im geschickten Zusammenspiel von menschlicher und künstlicher Intelligenz liegt. Das AI Camp ist ein neues Veranstaltungskonzept und eine Aktivität unter dem Dach von #WolfsburgDigital. Interessenten melden sich über www.ai-camp.de oder per E-Mail an anmeldung@ai-camp.de für die Veranstaltung an.

 

Der Ablauf des AI-Camps im Überblick

17:00 Doors Open, Networking

18:00 Eröffnung und Begrüßung

18:15 Keynote

18:35 Lightning Talks (8-10 á 6 min)

19:45 Panel mit den Sprechern

20:15 Pause/Networking

20:45 Open Space

22:45 Ende

Lighting Talks Speaker

  • Wie können Computer Sprache verstehen und warum hat Künstliche Intelligenz diesen Bereich so stark verändert?
    Dr. Olaf Thiele, Copenhagen Business School

  • Personalisierte Assistenzsysteme in Kraftfahrzeugen
    Carolin Neigel, IBM Deutschland GmbH

  • Ängste der Belegschaft zur Digitalisierung
    Hartwig Erb, IG Metall

  • Die Dezentralisierung des Internets
    Herwig Otte

  • Die Nutzung von Cognitive Services zur Effizienzsteigerung in der Automotive Branche 
    Marcel Engelmann, MENUX GmbH

  • Finding open parking spots with Big Traffic Data and AI
    Julian Glaab, AIPARK GmbH

  • Last-Prognose und Optimierung des Betriebs von Ladesäulensystemen auf Basis einer KI
    Elmar Burgard, Ifesca GmbH

  • KI & IOT - vernetzte Schrauben: "Serienprozess für AI zugänglich machen - Beispiel aus der Getriebewellenfertigung"
    Jörg Stahlmann, ConSenses GmbH

  • Terror! Panik! AI!
    Stefan Pitz, arago GmbH