IZB Kongress

Auf der internationalen Fachkonferenz der Automobilindustrie informieren Experten über Perspektiven und Herausforderungen der Branche und den Automobilmarkt.

Fachkongress versammelt Automotive-Experten zum Dialog

Seit 2006 gilt der Automobil Kongress als „die“ Auftaktveranstaltung zur Internationalen Zuliefererbörse (IZB). Ausgerichtet von der Wolfsburg AG behandelt der Kongress zentrale Fragestellungen und aktuelle strategische Herausforderungen der Automobilindustrie, Konzepte erfolgreicher Automobilhersteller bzw. -zulieferer sowie Perspektiven für eine nachhaltige Mobilität.

Automobilindustrie im Umbruch

Erstmals seit Bestehen der IZB kooperiert die Wolfsburg AG mit einem starken Partner, dem Institut für Projektmanagement (IPM AG) aus Hannover, welches den IZB-Kongress 2018 unter dem Leitthema „Digital Car Revolution“ veranstalten wird. Im Fokus stehen die nicht mehr aufzuhaltende E-Mobilität, die Digitalisierung und das vollautonome Fahren.


Zielsetzungen

Umsetzung eines Fachkongresses zum Thema „Automobilindustrie im Wandel" mit praxisorientierten Schwerpunktthemen zu aktuellen strategischen sowie operativen Herausforderungen der Automobilindustrie.

Konzepte erfolgreicher OEM´s beziehungsweise Zulieferer, Perspektiven für eine nachhaltige Mobilität im jeweiligen Automobilmarkt sowie bilaterale Beziehungen deutscher und internationaler Unternehmen bilden dabei zentrale Fragestellungen.


Erfolge

Erfolgreiche Ausrichtung des Automobil Kongresses mit nationalen und internationalen Referenten aus der Führungsebene von Volkswagen und Zulieferern aus Argentinien, den ASEAN-Staaten, Brasilien, China, Deutschland, Indien, Kanada und den USA.


Rolle der Wolfsburg AG

Die Wolfsburg AG ist Veranstalter der Internationalen Zuliefererbörse (IZB). Partner der IZB ist in 2018 erstmalig das Institut für Projektmanagement AG (Veranstalter des IZB-Kongresses).