12.02.2021 | Wolfsburg AG

Aufsichtsrat der Wolfsburg AG tagte

Vorstandsmandat von Thomas Krause bis 2026 verlängert/ Strategische Weiterentwicklung bestätigt

In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Wolfsburg AG den Vertrag von Thomas Krause um fünf Jahre verlängert. Er verantwortet damit auch künftig als Mitglied des Vorstands neben Wendelin Göbel und Manfred Günterberg die Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Das Gremium stimmte außerdem der strategischen Neuausrichtung der Wolfsburg AG und der damit verbundenen Fokussierung auf die Zukunftsthemen Digitalisierung, Mobilität, Innovationen und Neue Arbeitswelten zu.

Thomas Krause (52) hat seit 2007 das Amt des Vorstands bei der Wolfsburg AG inne. Neben dieser Funktion ist er auch Prokurist bei der Allianz für die Region GmbH sowie in zahlreichen Netzwerken auf Regional- und Landesebene, darunter bei Automotive Nord und ITS Deutschland, aktiv.

Ziel der gemeinsamen Wirtschafts- und Strukturentwicklung von Volkswagen und Stadt Wolfsburg ist es, die insbesondere mit der Digitalisierung einhergehenden Anforderungen an Arbeit und Unternehmen erfolgreich zu gestalten. Bei dieser Aufgabe sieht der Aufsichtsrat die Wolfsburg AG in einer wichtigen Rolle für die Positionierung des Wirtschaftsstandortes Wolfsburg. Das Unternehmen ist auch künftig aufgefordert, die Interessen aller Stakeholder bestmöglich in Einklang zu bringen und so die Lebensqualität für die Menschen und die Attraktivität der Stadt weiter nachhaltig zu steigern. Dabei soll die Wolfsburg AG ihre Aktivitäten auf die Zukunftsfelder Digitalisierung, Mobilität, Innovationen und Neue Arbeitswelten fokussieren und weitere Projekte sowie Dienstleistungen entwickeln und umsetzen. Dazu gehört auch das intensive Engagement des Unternehmens bei #WolfsburgDigital.