Internationale Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg

Die IZB ist Europas größte Messe der Automobilzuliefererindustrie. Sie ist gleichzeitig ein internationaler Marktplatz, Ausstellung und Fachkongress für Lieferanten und die Automotive-Branche weltweit.

Marktplatz der Automobilindustrie

Die IZB ist Top-Treffpunkt und ein der größten Fachmessen der Automobilzuliefererindustrie. Unter dem Motto „Connecting Car Competence“ zeigen alle zwei Jahre hunderte Aussteller neueste Trends und Innovationen der Branche. Der Veranstalter Wolfsburg AG begrüßt dann Gäste aus allen Kontinenten auf dem Messegelände im Allerpark Wolfsburg.

Die hohe Qualität der Aussteller und die Zahl der Entscheider unter den Fachbesuchern machen die Messe zu einer wichtigen Kommunikations- und Businessplattform. Dasselbe gilt für den IZB Kongress "Automotive Supplier Summit", der traditionell den Auftakt des internationalen Branchentreffens markiert. Ausrichter des Kongresses ist das Institut für Produktionsmanagement, IPM AG, aus Hannover.


Zulieferer präsentieren Know-how und Produkte

2018 fand die IZB zum zehnten Mal in Wolfsburg statt. Das Schwerpunktthema der Ausstellung und des begleitenden Rahmenprogramms lautete „Think Digital“. Es stellte digitale Lösungen und Schnittstellen für Produkte, Produktion und Prozesse der Branche in den Mittelpunkt. Mit 838 Ausstellern aus 34 Nationen zog die Messe rund 50.000 Fachbesucher aus aller Welt an.

Die 11. IZB findet vom 5. bis 7. Oktober 2021 statt.


Daten & Fakten

Die Internationale Zuliefererbörse findet seit 2001 in Wolfsburg statt, seit 2004 im Zwei-Jahres-Rhythmus. Dafür entsteht jeweils ein temporäres Messegelände mit über 38000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Allerpark Wolfsburg.

Das Land Niedersachsen, die Volkswagen AG und die Stadt Wolfsburg sind Schirmherren der Messe.


Rolle der Wolfsburg AG

Die Wolfsburg AG ist seit 2001 für die Ausrichtung der Internationalen Zuliefererbörse verantwortlich. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag für die Region Wolfsburg, sich auch international als Kompetenzstandort in Sachen Mobilität zu profilieren.