10.11.2021 | Digitale Mobilität

5. Ladepark mit High-Power-Charging in Wolfsburg

Vier Schnellladesäulen mit bis zu 350 kW Ladeleistung am Bürozentrum Nord

Die Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur ist eines der Schlüsselelemente, um der Elektromobilität zur breiten Kundenakzeptanz und damit zum langfristigen Erfolg zu verhelfen. Mit dem konsequenten Ausbau des öffentlichen HPC-Ladenetzes ist Wolfsburg dafür gut gerüstet. Heute ging der fünfte Ladepark mit High Power Charging der Firma Ionity in Betrieb. An vier Ladesäulen können ab sofort am Bürozentrum Nord, an der Einmündung Zu dem Balken / Oebisfelder Straße, E-Fahrzeuge mit bis zu 350 kW Ladeleistung laden. Es ist der letzte der geplanten Schnellladeparks, die Volkswagen AG und Stadt Wolfsburg seit 2019 unter dem Dach der gemeinsamen Initiative #WolfsburgDigital umsetzen. Projektmanagerin war die Wolfsburg AG.

„Knapp 500 öffentliche Ladepunkte kann Wolfsburg aktuell vorweisen. Das ist im bundesweiten Vergleich eine stolze Zahl. Insbesondere mit dem Geschenk zum 80. Stadtgeburtstag hatte Volkswagen 2019 einen wichtigen Impuls für den Ausbau der Ladeinfrastruktur gegeben. Viele Betreiber von Parkflächen, aber auch die LSW und andere Unternehmen erweitern inzwischen den Kreis der Anbieter“, sagte Dennis Weilmann, Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, anlässlich der Inbetriebnahme. Fast 10.000 vollelektrische Pkw seien inzwischen in Wolfsburg zugelassen.

Der Einzugsbereich des Ionity-Ladeparks am Bürozentrum Nord, an der Einmündung der Oebisfelder Straße in die Straße Zu dem Balken gelegen, umfasst den Pendlerverkehr und die Verkehrsader B 188, die IT City sowie die Stadteile Warmenau und Kästorf. Wie die bisherigen Standorte im Allerpark, am Detmeroder Markt, auf der E-Mobility-Station an der Braunschweiger Straße sowie am Forum AutoVision in der Major-Hirst-Straße sind die Ionity-Ladesäulen rund um die Uhr öffentlich zugänglich und für jedes, mit dem europäischen Schnellladestandard CCS kompatiblen Elektrofahrzeug nutzbar.

Das Projektmanagement für die Errichtung des fünften Ladeparks hatte erneut die Wolfsburg AG übernommen. „Wir freuen uns, dass wir alle fünf Standorte in Zusammenarbeit mit Ionity und in Abstimmung mit Volkswagen, der Stadt Wolfsburg und den weiteren Partner plangemäß ans Netz gebracht haben. Das ist ein Meilenstein für den Ausbau der Elektromobilität in Wolfsburg. Die gewonnene Expertise bringen wir in die Information und Beratung von Unternehmen in Wolfsburg und der Region zum Aufbau weiterer Ladeinfrastruktur ein“, ergänzte Stephan Böddeker, Leiter Dienstleistungen für die digitale Zukunft bei der Wolfsburg AG.