PARO, die intelligente Betreuungsrobbe

PARO erleichtert dem Pflegepersonal den Zugang zu demenziell, geistig und körperlich behinderten Menschen. Als beschäftigungstherapeutisches Instrument schlägt er auf einer emotionalen Ebene die Brücke zwischen Betreuer und Patient.

Soziale Interaktion fördern

Die Betreuungsrobbe Paro
Neue Betreuungsmöglichkeiten anbieten

Untersuchungen und Erfahrungen belegen die aktivierenden und fördernden Effekte von Tieren auf Menschen mit Erkrankungen wie z.B. demenziellen Veränderungen. Die Robbe PARO vermag es – wie echte Tiere – Menschen zu begeistern und das Wohlbefinden vieler Betroffenen zu verbessern. Dabei ist PARO flexibel einsetzbar und lässt sich geduldig streicheln und umarmen. Mit PARO vertraute Mitarbeiter bringen die Robbe hierzu gezielt in Kontakt mit den Betroffenen und begleiten die Interaktion.


Unsere Dienstleistungen

Beraten von Interessierten

Vermieten von PARO

Schulen des Pflegepersonals / Mieter

Instandhalten von PARO


Projektziele

Erleichterung der Betreuung und Erhöhung der Lebensqualität von pflegebedürftigen Menschen

Etablierung von PARO in der Region als Beispiel der Verknüpfung von intelligenter Technik und moderner Pflege

Erhöhung der Akzeptanz von Einsatz der innovativen Technologien im Pflegeeinsatz


Erfolge

Januar 2013
Projektstart in der Region
Juni 2012 
PARO-Vorstellung als neuer Bestandteil der Modellwohnung +raum
Mai 2012
Auftaktveranstaltung und PARO-Übergabe mit dem japanischen Entwickler Takanori Shibata, dem leitenden Forscher am japanischen National Institute of Advanced Industrial Science and Technology

Rolle der Wolfsburg AG

Die Wolfsburg AG ist im Besitz von einer Betreuungsrobbe. Sie wird für regionale Pflegeeinrichtungen, familienentlastende Dienste, Kitas und Privatpersonen zur Verfügung gestellt, um die Betreuung zu erleichtern und die Lebensqualität der Betroffenen zu erhöhen.

Beziehungen pflegen GmbH www.beziehungen-pflegen.de/