Das RepairCafé als Gegentrend zur Wegwerfgesellschaft

Raum zum Netzwerken und Hilfe zur Selbsthilfe. Reparatur von elektronischen Kleingeräten unter fachkundiger Anleitung.

Freiwillige bieten im RepairCafé ihre Kenntnisse über das Reparieren von kleinen elektronischen und mechanischen Geräten sowie Textilien zur Weitervermittlung an. Teilnehmer bringen ihre kaputten Elektrokleingeräten ins RepairCafé und erhalten von den anwesenden Fachexperten Tipps und Tricks zum selbst reparieren. Die ungezwungene Atmosphäre nutzen Besucher und Mitarbeiter zum Aufbau von Kontakten und zum Austausch von Ideen und handwerklichem Wissen.


Partner

Das Wolfsburger RepairCafé ist eine Initiative der Volkshochschule Wolfsburg, dem Kulturwerk der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg AG.


Status

Das RepairCafé findet seit September 2014 jeden dritten Donnerstag im Monat im eMobility Cube am Wolfsburger Hauptbahnhof statt.

Interessierte können sich unter repaircafe.wolfsburg@gmx.de vorab informieren, ob für ihre reparaturbedürftigen Geräte ein geeigneter Helfer vor Ort ist.


Erfolge

In einem Jahr wurde bereits über hundert Besuchern im RepairCafé geholfen. Eine zentrale Rolle spielen dabei die neun freiwilligen Helfer, die sich regelmäßig engagieren und unterstützen.


Rolle der Wolfsburg AG

Der InnovationsCampus der Wolfsburg AG ist einer von drei Initiatoren und Organisatoren des RepairCafés. Zudem stellt das Handlungsfeld seine WerkStatt in der Benzstraße 8 in Wolfsburg für das Projekt zur Verfügung und versorgt die freiwilligen Helfer mit dem nötigen Werkzeug.