SchülerLaborNetzwerk

Vertiefte Berufsorientierung in ausgewählten MINT-Themen.

Spannende Experimente für Schüler zu zukunftsorientierten MINT-Themen

SchülerLaborNetzwerke MINT
Für junge Forscher und Tüftler

Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen und technische Zusammenhänge begeistern, lauten die Ziele des Projekts „SchülerLaborNetzwerk“. Es bietet eine mobile Experimentierausstattung zu spannenden und zukunftsrelevanten Themen wie „Messen-Steuern-Regeln“, (MSR), „Regenerative Energien“, „Elektromobilität“ und Fertigungstechnologien, wie z.B. 3D-Druck. Das Angebot richtet sich an alle allgemeinbildenden (ab Klasse 5) sowie berufsbildenden Schulen. Lehrkräfte aus den Schulen der Region Braunschweig-Wolfsburg haben die Möglichkeit, die mobile Experimentierausstattung, anzufordern und für eine praxisnahe und methodisch vielfältige Gestaltung ihrer Unterrichts- und AG-Angebote zu nutzen.

Ein Laborassistent fährt zum gewünschten Termin in die Schulen, baut die angeforderten Versuche auf und begleitet die Experimente vor Ort. Die Inhalte und Themen sind mit den schulischen Kerncurricula kompatibel. Eine Gesamtübersicht des Experimentiermaterials sowie Informationen zu Beitragsmodalitäten und zum Buchungsvorgang sind im Downloadbereich einsehbar.


Daten und Fakten

- Experimente zu 10 verschiedenen Lernmodulen - aktuelle MINT-Trends im Fokus, z.B. Elektromobilität

- Didaktisches Begleitmaterial - fortlaufend in Zusammenarbeit mit Experten weiterentwickelt

- Unterstützung des Projektes durch die Arbeitsagenturen Helmstedt und Hildesheim (2013 – 2016) sowie die Öffentliche Versicherung (2015/16)


Erfolge

- Durchführen von Workshops mit knapp 7000 Teilnehmer-Stunden in 14 Schulen der Region

- Teilnahme an der IdeenExpo 2015 in Hannover mit Workshops zu den Themen „Messen-Steuern-Regeln“ und „Windenergie“


Rolle der Wolfsburg AG

Die Wolfsburg AG hat das Projekt ins Leben gerufen und führt es durch. Die Allianz für die Region GmbH unterstützt als Kooperationspartner.

Mehr zur Wolfsburg AG